Der Bach kommt!

In der Nacht auf den Freitag, dem 24. Juni 2016 entlud sich ein ausserordentlich heftiges Gewitter im Raum Obstalden. "Es handelte sich um ein sogenanntes Morgengewitter, welches sehr schwer zu prognostizieren ist. Das Gewitter blieb während rund 90 Minuten stationär. Gemäss den Auswertungen der Radarbilder sind Regenmengen von weit über 100 mm innert dieser Zeit gefallen. Wir gehen davon aus, dass es sich um ein Ereignis handelt, welches statistisch nur alle 300 Jahre vorkommt. Entsprechend gross sind die Schäden an den Gerinnen und den Schutzbauten." Information der Einwohnergemeinde vom 14. Juli 2016.

 

Der Schwandbach, auf dessen Mündungsgebiet wir wohnen, trat um 06.30 über seine Ufer und verwüstete das Grundstück unserer Nachbarn, Familien Dilliers, sowie unseren Garten und drang in unser Schlafzimmer. Auf seiner linken Seite verwüstete er die Baulichkeiten der Familien Berwert.