Piepsi unser Küken wird zu Minette dem Huhn

Im letzten November brütete Gwendoline ein Küken aus, das war ziemlich hässlich und piepste vor sich hin. Deshalb und weil wir nicht wussten, ob es sich um ein Huhn oder einen Hahn handelte, nannten wir es Piepsi. Da es kalt war, brachten wir die beiden in einem kleinen Häuschen unter und zündeten eine Wärmelampe an, welche rotes Licht verströmte.

 

Im Dezember sass meine Ehefrau auf der kleinen Brücke, die zu unserem Haus führt und rauchte im Dunkeln eine Zigarette. Plötzlich stand sie auf, kam herein und  berichtete, ein Mann schleiche da im Dunkeln herum und spähe immer wieder durch die Rosensträuche zu unserem kleinen Häuschen, wo sich Gwendoline und Piepsi befanden und das Lichtlein aus dem Fensterlein rot strahlte.

Ich nahm unsere lange stählerne Stablampe, die ich mir vor Jahren für herum streunende Freier (kurzer, gezielter Schlag zwischen die Beine) und ähnliche Mölche erworben hatte und spazierte gelassen pfeifend ums Haus herum um ihn zu verscheuchen. Er war verschwunden. Nun wird Piepsi von Jodok angebaggert und so muss es sich um ein Huhn handeln. Ein grosses, schönes Huhn mit einer tollen Tolle auf seinem Kopf. Es heisst Minette und ist ein super Model.